Wann ist Corona endlich vorbei?

Ich führte die Diskussion, wann das Coronavirus uns endlich in Ruhe lässt, in meiner Gruppe auf Facebook für Klassische Stundenastrologie. Da der Meinungsaustausch so interessant war und wir alle uns diese Frage stellen, werde ich die Diskussion hier mit Dir teilen.

Wir sind klassische Astrologen, und auch wir haben verschiedene Deutungsansätze wie wir ein Stundenhoroskop analysieren. Manchmal führen verschiedene Ansichten auch zu demselben Ergebnis:

Karolina Christ-Furrer:

Ich habe gestern mit einem Biomediziner gesprochen (er forscht über Impfstoffe) und er sagte, dass Pandemien normalerweise 2,5 Jahre dauern, aber es ist schwer zu sagen. Also schauen wir uns stattdessen das Stundenhoroskop an und bestimmen damit das Ende der Pandemie:

Stundenhoroskop: Wann ist Corona endlich vorbei?

Da die Situation in jedem Land anders ist, bezieht sich diese Frage auf das Land, in dem ich lebe, die Schweiz.

Das Virus ist der Herrscher von Haus 6, der Mond. Er ist stark wie eh und je, weil er in seinem eigenen Zeichen ist. Er verändert sich schnell, denn Krebs ist ein kardinales Zeichen. Vielleicht bezieht sich das auf die Mutationen, die zur Zeit im Umlauf sind. Der Mond ist in der Erhöhung von Jupiter. Jupiter ist der Herrscher des 1. Hauses und steht für „uns“- die Schweiz. Er wächst/expandiert munter weiter in unseren Körpern. Aber er könnte auch bedeuten, dass der Impfstoff (Herrscher von Haus 10) den Virus gut im Griff hat, weil er ihn durch Erhöhung beherrscht.

Corona wird vorbei sein, wenn der Mond den Krebs verlässt, weil das Virus dann seine Kraft verliert. Der Mond ist nicht ganz am Ende des Zeichens, eher in der Mitte, also könnte der Biomediziner recht haben und wir sind zeitlich gesehen mittendrin in der Pandemie.

10 Monate oder erst nächstes Jahr

Das Timing ist sowieso knifflig, und die 10 verbleibenden Grad, die der Mond braucht, um aus dem Krebs herauszukommen, könnten Wochen (was ich allerdings bezweifle) oder Monate sein. Oder es könnte einfach „nächstes Jahr“ bedeuten, wenn man die Zeichengrenze berücksichtigt. Ich war froh zu sehen, dass der Mond in etwa 3° schwächer wird und sich einer Opposition mit Venus nähert, die den Mond schwächt. Ich kam zu dem Schluss, dass Venus den Frühling bedeutet, da sie ein warmer und feuchter Planet ist. Das kann passen, denn Viren haben es bei wärmeren Temperaturen schwer.

Was an diesem Horoskop sehr bildhaft dargestellt ist, ist, dass wir – Jupiter – eingesperrt sind! Wir sind im 12. Haus, wir können nichts dagegen tun, und wir werden von der Sonne, die das 6. Haus (die Pandemie), ausfüllt, verbrannt. Zudem werden wir von Saturn, dem Herrscher des 12. Hauses, kontrolliert: es ist unmöglich, dem Gefängnis, ähm Lockdown, zu entfliehen.

Ich freue mich auf den Frühling. Ich bin es so leid, zu Hause zu sein und fett zu werden.

Marcos Monteiro:

Pandemien dauern also so lange, wie Saturn braucht, um ein Zeichen zu durchlaufen? Na, das ist ja ein lustiger Zufall! Vielleicht hat die Astrologie ja doch etwas Wahres an sich.

Felipe Oliveira:

Es gibt mehrere Punkte, die man in diesem Horoskop beachten muss.

Der erste bezieht sich auf den Kontext. In dieser Hinsicht hat niemand wirklich eine Ahnung, was „vorbei sein“ bedeutet. Wir alle befinden uns in der Illusion und hoffen, dass unser Leben wieder so wird, wie es vorher war.

Es wird Veränderungen und Schwellen geben

In meinem allerersten Horoskop zu diesem Thema war ein Zeitrahmen von 8 Monaten gegeben, und jeder wartete darauf, dass es in 8 Monaten vorbei sein würde. Das war es aber nicht. Aber es gab einen klare Schwelle, an der die Leute begannen, zu bestimmten Aktivitäten zurückzukehren.

Das Horoskop zeigt, was als Nächstes kommt, und nicht „wann es vorbei sein wird“. Das liegt in der Natur des Horoskops. Der Himmel weiß mehr als wir, also zeigt er uns den Weg und was als nächstes kommt.

Die Sonne ist das Problem und der Kern der Frage. Die Sonne regiert den größten Teil von Haus 6, Fortuna steht in Löwe. Und ja, die Combustion. Das Bild könnte nicht schärfer sein. Mit der Zeit lernen wir, uns vom Horoskop lehren zu lassen, wie wir es zu deuten haben.

Der Zeitpunkt der nächsten Schwelle wird durch den Austritt von Jupiter aus der Combustion angezeigt. Die Antwort ist also, dass die erste große „Freiheit“ dieser Art kommen wird, nachdem Jupiter die Combustion verlässt. Aber danach wird es noch Restriktionen geben. Vielleicht werden wir immer noch Masken brauchen, vielleicht wird die Anzahl der Menschen in Kinos beschränkt sein, wer weiß.

Wir messen die Gradzahl von der Position der Sonne bis zum Ende der Combustion. Ich habe nicht im Detail nachgerechnet, aber es sieht nach ungefähr 12 Grad aus. Der Kontext sagt uns, dass die Zeiteinheit Monate sein sollte.

Venus wird eindeutig einen Einfluss auf den Mond haben, aber sie wird ihn nicht schwächen.

Venus ist nicht warm und feucht. Lilly hat sich geirrt, was ihre Stellung in Beziehung zur Sonne angeht. Astrologie ist keine Physik. Die elementare Qualität der Planeten ist durch die Essenz der Planeten selbst gegeben.

Die Wohltäter sind dem Leben gegenüber positiv gestellt, wenn der Kontext es erfordert. Symbole sind keine absoluten Theorien, auch wenn viele Bücher und viele lebende Astrologen darauf bestehen. Der Begriff der Wohltäter und Übeltäter hat seinen ganz spezifischen Nutzen, aber ohne Kontext riskierst Du, die Astrologie zu verzerren.

Was die Vorhersage betrifft, so müssen wir beachten, dass Jupiter auch nach dem Ende der Combustion (Verbrennung durch die Sonne) immer noch unter den Strahlen der Sonne stehen wird. Er wird immernoch in Haus 12 sein und unter der Herrschaft von Saturn, dem Herrscher des 12. Hauses, und das alles in einem fixen Zeichen. Es wird „nie“ wieder so werden, wie es vorher war.

Wir werden alle für das Leben unter einem saturnischen Einfluss geprägt sein. Das ist die harte Realität dessen, was wir gerade durchmachen. Der Silberstreifen am Horizont ist, dass Saturn in guten Würden steht. Je früher wir uns dieser Realität bewusst werden, desto weniger schwierig wird es sein, mit unseren neuen Lebensgewohnheiten zurechtzukommen. Dieses Horoskop ist eine Perle der Erkenntnis; auch wenn sie schwer zu erfassen ist.

Volkhard Roeseler:

Ich stimme Felipe zu, dass die Sonne die Pandemie anzeigt, weil sie Jupiter am meisten schadet. Ein weiterer interessanter Punkt: Jupiter wird durch den ganzen Wassermann laufen, um dann in sein eigenes Zeichen Fische einzutreten. Dort wird er rückläufig, um wieder in Wassermann einzutreten, wo er wieder von Saturn beherrschr wird.

Jupiter muss 21 Grad durchlaufen, um in die Fische einzutreten. Eine vernünftige Zeiteinheit könnte Wochen sein. Wir (die Schweizer) könnten also zu Beginn des Sommers eine Art des Aufatmens erleben, die aber nur kurz sein wird, bevor wieder strenge Regeln (Saturn) die Herrschaft übernehmen – das alles passiert im 12. Haus. Meine Vermutung ist also, dass wir im nächsten Winter eine weitere Einschränkung wegen des Virus erleben werden. Das Gute daran ist, dass Saturn in guten Würden ist, also sollte er seine Aufgabe gut erledigen.

vor 4 Monaten

2 Kommentare

  1. Sehr interessante Deutung. Ich möchte allerdings noch eine Warnung aussprechen.

    In einem Fragehoroskop kann ein verbrannter AC-Herr (nach J. Frawley) auch darauf hin deuten, dass der Fragesteller die Wahrheit nicht sehen kann bzw. in dieser speziellen Situation „blind“ ist. Es könnte daher irreführend sein, Informationen über den zukünftigen Verlauf des Lockdowns aus diesem Stundenhoroskop herauslesen zu wollen. Zum 12. Haus gehören auch Geheimnisse, Verschwörungen bzw. Verschwörungstheorien.

    Wir müssen als Sterndeuter unsere Grenzen akzeptieren. Die Medien lassen uns über die wahren politischen Hintergründe leider meist im Dunkeln. Ein Astrologe kann mundane bzw. politische Fragen eigentlich nur dann zuverlässig beantworten, wenn er ausreichend Hintergrundwissen hat – z.B. als persönlicher Berater eines hochrangigen Politikers. Dann wird er seine astrologischen Einsichten aber sicher nicht publik machen…

    1. Ja, Verbrennung kann bedeuten, dass der Frager in bestimmten Situationen verblendet ist. In diesem Horoskop ist die Verbrennung jedoch offensichtlich, wenn wir die Sonne als die Pandemie nehmen. Raus aus der Verbrennung = raus aus der Pandemie. Ende der Geschichte. Wir müssen nicht mehr hineininterpreterien, als da ist.

      Eine Einschränkung, die wir als Astrologen zu akzeptieren haben, ist unsere Schwierigkeit, die Dinge einfach zu sehen. Das Horoskop und die Frage sollten nicht verkompliziert und Probleme geschaffen werden, wo keine sind.

Hinterlasse einen Kommentar