Mond- und Sonnenfinsternis im Februar 2017

Im kommenden Monat ereignen sich gleich zwei Finsternisse – am 10. Februar auf 22* Löwe, und am 26. Februar auf 8* Fische. Schauen wir sie uns einzeln an:

In der Astrologie werden Finsternisse als Vorboten von grossen Veränderungen gesehen, da bei einer Finsternis das Licht buchstäblich ausgeht.
Nach William Lilly wirken Finsternisse in Feuerzeichen auf Machthaber. Sie können sich entweder auf die regierenden selbst auswirken, oder möglichen Aufruhr bewirken, die eine Änderung von Gesetzen nach sich ziehen. Vermutlich wird diese Finsternis jedoch keine starke Wirkung haben, weil die Finsternis in einem fallenden Haus stattfindet.

Falls Sie den Aszendenten, die Himmelsmitte oder Planeten auf den folgenden Graden im Geburtshoroskop haben, dürfte die Finsternis auf diese Punkte eine Wirkung haben:

19*-25* Löwe
19*-25* Wassermann
19*-25* Skorpion
19*-25* Stier

Für eine konkretere Deutung, in welchem Lebensbereich sich die Finsternis auswirkt, schaut man auf das Haus, das den „verfinsterten“ Planeten regiert. Wenn Sie zum Beispiel die Venus auf 22* Löwe haben, und Stier an der 10. Hausspitze ist (im Zeichen Stier befindet sich Venus in ihrem Domizil), werden Veränderungen im Job oder in Bezug auf die Mutter eintreten; also Themen des 10. Hauses.

Sonnenfinsternis am 26. Februar 2017:

Diese Finsternis wird wahrscheinlich weniger wirksam sein, weil sie in unseren Graden nicht sichtbar ist. Sie wirkt auf folgende Grade:

5*-11* Fische
5*-11* Jungfrau
5*-11* Zwilling
5*-11* Schütze

Der Herrscher dieser Finsternis ist Jupiter, der sich in den Fischen im Domizil befindet. Er ist peregrin und rückläufig, jedoch ist er auf dem Fixstern Spica, einem glückverheissendem Fixstern. Daher dürfte diese Finsternis eine Veränderung zum Guten hin bewirken.

Wenn Sie mehr über die Deutung von Finsternissen lesen möchten, klicken Sie bitte hier.

vor 2 Jahren

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.