Wie wählt die Schweiz am 25. November? SBI Initiative

Die Schweizer stimmen in der sogenannten Selbstbestimmungsinitiative Ende November darüber ab, ob ihr Verfassungsrecht dem Völkerrecht vorangestellt wird. Laut des Bunderamts für Justiz lautet der Wortlaut der Initative wie folgt:

Die Initiantinnen und Initianten wollen einen generellen Vorrang des Verfassungsrechts gegenüber dem Völkerrecht verankern und die Behörden verpflichten, völkerrechtliche Verträge anzupassen und nötigenfalls zu kündigen, wenn ein Widerspruch besteht zu unserer Verfassung.

Dem gehen einige Ereignisse voraus, die in der Bevölkerung Unmut ausgelöst haben. Zum Beispiel ging es um einen Nigerianer, der mit Drogen handelte und der ausgeschafft wurde. Der Europäische Gerichtshof hat die Schweiz gerügt, er hätte nicht ausgeschafft werden dürfen, weil er in der Schweiz eine Familie hatte. Die Schweiz musste ihm 9000,- EUR Schadenersatz zahlen. Falls die Initative angenommen wird, geht das Schweizer Recht vor und solche Vorfälle würden nicht mehr stattfinden.

Was sagt das Stundenhoroskop, wie wählen die Schweizer?

Die Schweiz ist Jupiter, der Herrscher des 1. Hauses. Das erste Haus repräsentiert das Hier und Jetzt und auch den Ort, an dem ich lebe. Die Wählerschaft wird durch den Mond dargestellt. Die EU ist entweder die Sonne, als Herrscher des 9. Hauses (das Ausland), oder Merkur. Ich neige eher zu Merkur, weil er im 9. Haus eingeschlossen ist und direkt auf dem AC sitzt.

Mond geht auf die Sonne zu, es ist sein nächster Aspekt mit ihr. Das würde auf ein NEIN für die Initiative bedeuten. Jedoch ist der Mond sehr schwach, weil er verbrannt ist und sich in seinem Fall befindet. Ich denke nicht, dass so ein schwacher Mond was bewirken kann. Ich glaube, die Initiative wird angenommen. Dies ist wegen Jupiter, der kurz davor ist, in sein eigenes Zeichen zu wechseln. Er ist wieder stark und souverän und muss sich an keine Verträge binden. Nicht nur das, sobald er in sein Domizil wechselt, befindet er sich automatisch im Exil von Merkur (EU). Auf nicht-astrologisch heisst das: Die Gerichtshöfe der EU verlieren ihren, wenn auch begrenzten, Einfluss in der Schweiz.

Antares auf dem AC zeigt ein Ende an: Die Bindung an die Rechte der EU. Merkur, der hier für die EU steht, ist ebenfalls auf Antares, was für sich spricht.

26.11.2018 Update: Die Schweiz hat die Initative abgelehnt. Der Mond sind die Wähler; dies hat tatsächlich den Ausgang der Wahl korrekt angezeigt, indem der nächste Aspekt des Mondes eine Konjunktion mit der Sonne gebildet hat. Sonne als Herrscherin des 9. Hauses ist die EU. Obwohl der Mond schwach ist, sind Konjunktionen sehr machtvoll.

vor 1 Jahr

1 Kommentar

  1. Ich habe gehofft, dass die Deutung richtig sein möge, war aber skeptisch, weil ich das Schweizer Volk, wie vom Mond angezeigt, als schwach und ohne eigene Überzeugung sehe. Deswegen hätte ich entgegen aller Regel, den Mond als Favorit gesehen.

Hinterlasse einen Kommentar