Stundenastrologie: Bekommen wir die Green Card?

Ein Ehepaar aus Indien hatte sich für eine Green Card in den USA beworben. Sie haben 3 Jahre gebraucht, um alle notwendigen Dokumente zu besorgen. Die ganze Prozedur war fast abgeschlossen; es stand ihnen nur noch ein Interview mit dem amerikanischen Konsulat bevor, nach dem endlich entschieden werden sollte, ob sie die Green Card bekommen. Alles schien problemlos zu verlaufen, jedoch machten sich die beiden Sorgen die Green Card zu bekommen, weil kurz davor Donald Trump zum Präsidenten gewählt wurde. Das Ehepaar dachte, dass sie deswegen abgewiesen werden.

Hier das Stundenhoroskop: greencard

Der Signifikator des Ehepaares ist Merkur, der Herrscher von Haus 1 und der Mond. Die US-Regierung ist Venus, der Herrscher von Haus 6.

Die Green Card ist sozusagen ein „Geschenk“ der Regierung, was durch das 7. Haus dargestellt wird, Jupiter. Wir brauchen also einen Aspekt zwischen Jupiter (Geschenk der ausländischen Regierung) und Merkur (die Fragenden).

Die US- Regierung – Venus (das 10. vom 9. Haus aus gezählt) – ist in Fische, im Exil und Fall von Merkur, was kein gutes Zeichen ist: Venus kann Merkur nicht ausstehen. Die Stellung Merkurs im 8. Haus zeigt, dass die beiden sich Sorgen machen. Der Mond im 9. Haus spiegelt den Wunsch wider, ins Ausland zu gehen.  Es gibt einen Aspekt zwischen Merkur und Jupiter: Merkur ist dabei, ein Quadrat zu Jupiter zu bilden, ausserdem steht Jupiter auf Spica, was anzeigt, dass am Ende alles gut sein wird.

Ich sagte also den beiden, dass sie die Green Card bekommen werden. Das Interview fand drei Tage später statt. Sie haben die Green Card erhalten.

vor 1 Jahr

Kommentar verfassen