Sonnen- und Mondfinsternis im Juli 2019

Im Juli werden gleich zwei Finsternisse auftreten: Eine Sonnenfinsternis am 02. Juli und eine Mondfinsternis am 16. Juli. Sie finden in der Krebs – Steinbockachse statt. Ich schreibe hier kurz, wie sie sich auswirkt.

Den Haupttext über die Deutung von Finsternissen findet ihr hier.

Jetzt aber zu der Sonnenfinsternis am 02. Juli: Finsternisse gelten in der klassischen Astrologie als Vorboten von Veränderungen. Genauso wie das Licht der Sonne vom Schatten den Mondes verdeckt, wird – also ausgeht – wird etwas „ausgehen“, das im Horoskop durch die Finsternis berührt oder dargestellt wird. Das kann eine Beziehung sein, der Job, das Ende eines Zyklus im Leben, oder auch etwas Anderes. Vielleicht entschliessen Sie sich, einen Schritt zu machen, um endlich Etwas zu Ende zu bringen.

In der Geburtsastrologie schaut man, ob die Finsternis auf wichtige Planeten oder Häuser im Horoskop fällt. Die Sonnenfinsternis am 02. Juli fällt auf 10° Krebs, also wird die Wirkung am meisten spürbar für diejenigen, die Planeten oder Häuserspitzen auf den folgenden Graden haben:

07°-13° ♋ Krebs, 07°-13° ♑ Steinbock,
07°-13° Widder sowie 07°-13° ♎ Waage.

Wenn Sie zum Beispiel Venus auf 10° Krebs haben, schauen Sie, welches Haus sie regiert. Ist sie die Herrscherin des 10. Hauses, wird die Finsternis Ihren Job, Ihren Ruf oder auch Ihre Mutter betreffen. Als Brad Pitt eine Finsternis auf seinem MC hatte, wurde sein Alkoholproblem öffentlich. Es folgt der Ruin seines Image und die Scheidung von Angelina Jolie.

Fällt die Finsternis auf Ihren Deszendenten, werden Sie es in Ihrer Beziehung zu spüren bekommen, oder auch durch einen Arbeitskollegen, dem vielleicht gekündigt wird.

Wie ich schon oft geschrieben habe bringen Finsternisse Ereignisse die oft schmerzhaft, abrupt und überraschend oder schockierend sind, sich aber im Nachhinein als nötig erweisen. Ich habe aber auch schon erlebt, das gar nichts passiert. Das Ereignis tritt auch nicht an dem Tag der Finsternis ein, sondern Wochen oder auch Monate danach. Oft ist es so, dass ein Planet über den Grad der Finsternis läuft und das Ereignis aulöst.

Beispiel: Wir hatten eine Mondfinsternis am 21. Januar in einem Fixzeichen (Löwe). Dies zeigt Zerstörung von alten Gebäuden an. Ein paar Monate später, am 15. April stand Notre Dame in Flammen. Genau da stand die Spitze des 9. Hauses (Kirchen gehören ins 9. Haus) in Konjunktion durch den Spiegelpunkt mit dem Grad dieser Mondfinsternis!

Die Mondfinsternis am 16. Juli findet auf 24° Steinbock statt. Hier gelten dieselben Schritte zur Deutung wie oben beschrieben. Menschen mit Planeten oder Häuserspitzen auf den folgenden Graden werden Sie am meisten spüren:

21°-27° ♑ Steinbock, 21°-27° ♋ Krebs,
21°-27° Widder und 21°-27° ♎ Waage.

Ich glaube, dass die Mondfinsternis am 16. Juli etwas heftiger ausfallen wird, denn Pluto steht nahe dabei, und er ist defintiv ein Übeltäter.

Mundandastrologisch gesehen glaube ich, dass die Finsternis in Krebs uns Überschwemmungen, weiteren Regen oder zerstörte Ernten beschert. Es könnten auch Erdbeben in den Ozeanen sein, oder eine Reduzierung/Zerstörung der Fischbestände oder andere unheilvolle Ereignisse, die mit Wasser zu tun haben.

Der Herrscher der Mondfinsternis am 16. Juli ist Saturn, weil die Finsternis in seinem Domizil Steinbock stattfindet. William Lilly schreibt folgendes:
Wenn Saturn die Finsternis beherrscht, erzeugt er eine Zerstörung der Ernte, Krankheiten von Nutzvieh oder anderen Tieren, die dem Menschen nützlich sind.

vor 5 Monaten

Hinterlasse einen Kommentar