Jupiter in Steinbock

Jupiter verlässt heute sein Domizil Schütze, in dem er etwa ein Jahr verbracht hat. Er verbreitete Optimismus, Begeisterung und Zuversicht. Steinbock ist ein ganz anderes Territorium für ihn, denn es ist das Domizil von Saturn, und Saturn hat eine gegensätzliche Symbolik und Energie als Jupiter.

Im Steinbock befindet sich Jupiter im Fall.

Ein Planet im Fall kann seine Natur nicht richtig ausdrücken, es fehlen ihm die nötigen Reserven und Mittel dazu.

Jupiters Natur ist es, zu vergrössern, fruchtbar zu machen, zu vermehren

Im Steinbock wird das schwer und anstrengend für ihn, da Steinbock ein kaltes und trockenes Zeichen ist (In der klassischen Astrologie kann unter diesem Umständen kein Leben wachsen). Im Steinbock tendieren Planeten zur Stagnantion, Langsamkeit, Struktur aber auch Disziplin und Ausdauer. Deswegen wird Jupiter nicht in der Lage sein, seinen natürlichen Optimismus auszudrücken. Er ist aber immernoch der grosse Wohltäter, er kann noch Dinge bewirken, nur eben etwas Schwächer.

Wachstum ist möglich, nur wird es langsamer und strukturierter sein.

Man kann die Zeit sehr gut für Dinge nutzen, die Gewinn (Jupiter) durch Verzicht (Steinbock) bringen, wie Gewicht verlieren, weil die Selbstkontrolle dann leichter fällt, und Du mehr Ausdauer zur Verfügung hast. Indem Du die Dinge einschränkst, die Du im Übermass tust, kannst Du mehr Glück und geistige Freiheit erlangen. Ich werde die Wirkung von Jupiter in Steinbock nicht schönreden, weil es keine gute Position für ihn ist. Es wird uns schwerer fallen, optimistisch zu sein und es wird viel Aufwand brauchen, es zu bleiben.

Dinge wie Verantwortung, Verpflichtung, (persönliche) Grenzen und Kritik rücken in den Vordergrund. Jupiter wird alles unterstützen, was Saturn repräsentiert, und es lohnt sich, seine Energien bewusst in diese Dinge zu investieren.

Zum Beispiel kannst Du die Ideen und Pläne des letzten Jahres jetzt strukturieren, über sie nachdenken, aussortieren was Dich weiterbringt und was überflüssig oder unrealistisch war.

Jupiter regiert unter anderem Priester, Richter, Lehrer.

Ist er im Fall, so steht er für die Täuscher und Heuchler in Religionen und Gerichten. Saturn zwingt uns aber zur Gerechtigkeit, und ich denke, dass einige dieser Menschen blossgestellt werden. Machen wir uns also auf Skandale gefasst.

Interessant ist, dass Jupiter der natürliche Herrscher des 2. und 9. Hauses ist. Da das 2. Haus das Geld und den Wohlstand repräsentiert, dürfte es mundan gesehen hier problematisch werden. Vielleicht werden wir wieder eine Wirschaftskrise haben. Das war übrigens auch der Fall, als Jupiter das letzte Mal in Steinbock, also in seinem Fall war. Im Jahr 2008 ging Lehman Brothers bankrott, mit der Folge dass die Börsen abstürzten und tausende ihre Jobs verloren.

Landwirtschaftlich gesehen dürfte auch hier der Wachstum nur mässig sein. Saturn ist der Gott der Landwirtschaft, und weil Jupiter sich auf Saturns Revier befindet und schwach ist, wird das Wachstum eingeschränkt sein. Auch die Finsternisse in Steinbock seit Januar 2019 haben natürlich dazu beigetragen. Ich habe von einigen Gärtnern gehört, dass die Pflanzen spärlich oder gar nicht wachsen, und sie konnten es sich nicht erklären.

In Geburtshoroskopen wird Jupiter langsames aber stetiges Wachstum in den Häusern bringen, die Jupiter regiert, also Schütze und Fische.

Für die, die an astrologischer Magie interessiert sind: Es ist keine gute Zeit für Jupiter-Talismane und Petitionen! Planeten die man aufruft, müssen stark gestellt sein. Dafür musst Du warten, bis Jupiter den Steinbock wieder verlässt.

vor 2 Wochen

Hinterlasse einen Kommentar