Das Coronavirus astrologisch betrachtet

Wegen der vielen Nachrichten über das neue Coronavirus aus China habe ich mich gefragt, ob man das astrologisch sehen kann. Um herauszufinden, was in einem bestimmten Jahr einer Nation widerfährt, untersucht die klassische Astrologie den Widder-Ingress des Gründungshoroskops.

Als Ingress bezeichnet man den Zeichenwechsel eines Planeten. Astrologisch betrachtet fängt ein neues Jahr immer an, wenn die Sonne in den Widder wechselt. Schauen wir uns das für China an:

Widder Ingress für VR China, 2019
21. März 2019, 5:58, Peking, China

Die Stellung von Merkur

Merkur befindet sich am Aszendenten. Merkur bezeichnet Dinge, die es in sehr grosser Zahl gibt sowie mikroskopisch kleine Dinge. Er steht ganz klar für das neue Coronavirus. Merkur ist in seinem Exil und Fall, in Konjunktion mit Neptun und dazu noch Rückläufig. Er ist in einem sehr schlechten Zustand, aber hat Kraft, weil er akzidentell stark ist (im 1. Haus).

Merkur ist im Zeichen Fische, der Herrscher ist Jupiter. Jupiter ist in Schütze, wo Merkur sein Exil hat. Beide Planeten befinden sich in einer gemischten Rezeption. Im fruchtbaren Zeichen Jupiters kann Merkur sich rasend schnell verbreiten. Weil er in negativen Würden ist, ist das aber nichts positives! Jupiter im Exil von Merkur verstärkt seinen übelwollenden Zustand noch mehr.

Merkur regiert auch das 4. Haus, was die Lunge anzeigt, und das Virus löst eine Lungenkrankheit aus.

Neptun als Mittäter

Normalerweise achte ich nicht auf die Transsaturnier, ausser sie stehen prominent: Hier ist das der Fall, weil Merkur in Konjunktion mit Neptun steht. Es ist ein zusätzlicher Hinweis auf den bösartigen Virus (Merkur in negativen Würden), der sich epidemisch verbreitet (Neptun).

Das Volk – der Mond – steht total unter der Herrschaft von Merkur: Sie können sich dagegen nicht wehren.

Die Stellung von Mars ist mir hier auch aufgefallen. Mars ist der Herrscher des 8. Hauses. Mars ist im Exil und steht in der Nähe von Algol (26°Stier), einem der übelwollendsten Fixsterne. Weil Mars nicht sehr prominent ist, ist diese Stellung eventuell nicht wichtig. Es könnte aber auch anzeigen, dass der Virus tatsächlich von Schlangen stammt, wie zur Zeit vermutet wird. Mars ist der natürliche Signifikator von Schlangen, und seine Position auf Algol würde gut passen.

Ist die Regierung stark genug?

Die chinesische Regierung ist Jupiter (Haus 10) und sie hat genügend Ressourcen, um gegen den Virus vorzugehen: Jupiter ist in seinem Domzil und im Exil von Merkur. Sie „schadet“ dem Virus und ist in der Lage, ihn auszumerzen.

Jupiter in Steinbock

Die Ausbreitung des Virus entspricht der aktuellen Stellung von Jupiter: Jupiter ist im Steinbock in seinem Fall, hier hat er kaum Kraft. Er wird von einem sehr starken Saturn beherrscht. Saturn ist ein Übeltäter, weil er dem Leben entgegengesetzt ist. Er schadet Jupiter, weil Steinbock der Fall von Jupiter ist: Etwas bösartiges (Jupiter im Fall) breitet sich aus.

Saturn-Pluto Zyklus

Auch diese beiden Übeltäter tragen zum Ausbruch der Epidemie bei. Das Immunsystem (Saturn) ist im Keller (Pluto). Das SARS Virus grassierte im Jahr 2002, und damals hatten wir eine Opposition dieser beiden Planeten. 1981 brach die Aids-Epidemie aus, und wir hatten eine Saturn-Pluto Konjunktion. Ich habe bereits hier eine Diskussion klassicher Astrologen gepostet, die genau darüber sprachen.

Es ist im Voraus immer schwierig zu sagen, wie sich die Planetenstellungen manifestieren werden. Auch wenn dieser Virus nichts positives ist, ist es doch spannend und interessant, dies astrologisch nachzuforschen und zu verstehen. Ich finde es auch immer wieder erstaunlich, wie exakt die Methoden der klassischen Astrologie sind. Das Ingresshoroskop hat es auf den Punkt gebracht.

Update 12.02.2020

Neptun befindet sich zur Zeit auf 17°33 Fische, und transitiert somit Merkur, das den Virus anzeigt. Die Situation dürfte sich erst beruhigen, wenn Neptun sich von Merkur in dem Ingress-Horoskop wegbewegt hat, also etwa 1°50 entfernt ist. Das ist im April der Fall. Ich glaube, dass dann der Virus besser kontrollierbar wird.

Ich wünsche den Menschen in China alles Gute und hoffe dass die Situation sich bald entspannt. Viele sitzen seit Wochen fest und können ihre Wohnungen nur sporadisch verlassen, oder gar nicht erst ins eigene Land einreisen, weil es zu gefährlich ist. Das muss schrecklich sein.

vor 8 Monaten

Hinterlasse einen Kommentar