Kostenlose Lektionen der Stundenastrologie

Lektion 1: Einführung und Häuser

Die kostenlosen Lektionen auf dieser Seite sind eine solide Zusammenstellung der wichtigsten Grundlagen der Stundenastrologie; die Deutung wird Schritt für Schritt erklärt. Am Ende der Lektionen können Sie ein Stundenhoroskop selbstständig deuten, denn es ist gar nicht so schwer.

Wann ist ein Horoskop deutbar und wann nicht?

Wenn die Frage ehrlich gestellt wurde, ist das Stundenhoroskop IMMER deutbar! Es gibt die leider sehr verbreitete Annahme, dass Stundenhoroskope, deren Aszendent in die ersten oder letzten Grade eines Zeichens fällt, nicht gelesen werden können. Dies wird bei William Lilly „Überlegungen vor der Beurteilung“ oder „Considerations against Judgement“ genannt.

Diese Regel ist nichts anderes als der Selbstschutz der Astrologen gewesen, eine falsche Deutung abzugeben. Wäre dies der Fall gewesen, hatte der Astrologe seinen Ruf und Glaubwürdigkeit, und manchmal auch seinen Kopf verloren. Damals gab es keine Computer, mit denen man die Positionen der Planeten und Häuserspitzen auf die Minute genau berechnen konnte. Früher arbeiteten Astrologen nicht selten als Berater wichtiger Personen. Eine falsche Deutung wäre fatal gewesen.

Jedes Horoskop ist deutbar, ob nun der Aszendent sich auf 0° oder auf 29° befindet, das spielt keine Rolle. Vergessen Sie also die „Überlegungen vor der Beurteilung“, denn heute kann jede Planetenposition auf die Minute genau bestimmt werden. Ein anderer Begriff der verwendet wird, um ein deutbares oder nicht-deutbares Horoskop zu bezeichnen ist radical. Radical stammt aus dem Lateinischen und bedeutet Wurzel, Basis oder Ursprung. Eine Frage sollte also einen guten Grund, eine feste Basis haben um gedeutet werden zu können. Das Wichtigste ist, dass die Frage ehrlich gestellt wird.

Das Häusersystem, dass in der Stundenastrologie verwendet wird ist Regiomontanus.

Nachdem Sie die Frage gestellt und das Horoskop erstellt haben, ist es das Wichtigste, die richtigen Signifikatoren zu finden, denn falls dies nicht korrekt gemacht wird, wird die komplette Deutung falsch sein. Dazu schauen wir uns die Häuser und ihre Zuordnungen an.

Der Fragende wird immer durch den Herrscher des Aszendenten – der Planet, der über das Zeichen herrscht, dass sich an der ersten Hausspitze befindet – angezeigt. Wenn der Aszendent im Skorpion ist, so ist sein Planet Mars. Wenn der Aszendent im Wassermann ist, so ist sein Planet Saturn, usw. Der Co-Signifikator des Fragenden ist der Mond, falls er nicht schon als Signifikator für eine andere Person oder Sache dient.

Setzen Sie nicht die Herrscher der Häuser und Zeichen gleich,  indem zum Beispiel das 4. Haus automatisch dem Zeichen Krebs zugeordnet wird. Dies wird in der klassischen Astrologie nicht gemacht. Die Mutter wird nicht durch das Zeichen Krebs repräsentiert, sondern durch den Mond. Auch ist die Gerechtigkeit nicht das Zeichen Waage, sondern Saturn. Es sind nämlich Planeten, die Personen oder Dinge darstellen, während die Zeichen beschreiben, wie diese Personen oder Dinge sind. Nur in der astrologischen Anatomie, in medizinischen Horoskopen sind Häuser und Zeichen analog.

In manchen Fällen werden natürliche Signifikatoren zur Deutung herbeigezogen. Dies wird in der Lektion Planeten und Zeichen erklärt.

DIE  HÄUSER UND IHRE ZUORDNUNGEN

DREHEN DER HÄUSER

Wenn die Frage eine zweite Person betrifft, z.B. meinen Arzt, meinen Ehepartner, meine Tochter, so wird diese Person durch den Herrscher ihres entsprechenden Hauses dargestellt. Mein Arzt ist der Herrscher des 7. Hauses, ebenso mein Ehepartner, der Signifikator meiner Tochter ist der Herrscher des 5. Hauses.

Die Sache wird noch komplizierter, wenn nach einer dritten Person gefragt wird, wie „der Freund meiner Schwester“, „der Chef meines Ehepartners“, „das Geld meines Vaters“. Bei solchen Fragen werden die Häuser gedreht.

Nehmen wir als Beispiel die Frage „Liebt der Freund meiner Schwester sie wirklich?“ Der Freund meiner Schwester ist der Herrscher des 9. Hauses, denn es ist das 7. Haus vom 3. Haus aus gezählt. Es ist der Partner (7. Haus) meiner Schwester (3.Haus). Das „Geld meines Vaters“ ist das 5. Haus, denn es ist das 2. Haus vom 4. Haus aus gezählt.

Weiter zu Lektion 2: Planeten und Zeichen