Jupiter

Jupiter befindet sich in der Reihenfolge nach Saturn; die Alten nennen ihn manchmal Zeus oder Phaeton; vor unseren Augen ist er der grösste der Planeten-ausgenommen die Sonne, Mond und Venus.

FARBE & BEWEGUNG Seine Farbe ist hell, klar und Azurfarben. Seine Bewegung überschreitet die des Saturn, er durchquert die zwölf Zeichen in zwölf Jahren; seine mittlere Geschwindigkeit ist 4 Minuten 59 Sekunden; seine tägliche Bewegung ist 8,10,12 oder 14 Minuten, jedoch nicht mehr.

BREITE Seine grösse nördliche Breite ist 1°38`, seine grösste südliche Breite ist 1°40`.

HÄUSER Er hat zwei von den zwölf Tierkreiszeichen als seine Häuser, nämlich Schütze als sein Taghaus und Fische als sein Nachthaus. Er steht im Exil in den Zwillingen und in der Jungfrau. Er ist erhöht im Krebs und hat seinen Fall im Steinbock.

TRIPLIZITÄT, GRENZE & FACIE Er herrscht über die Feuertriplizität bei Nacht, nämlich Widder, Löwe, Schütze. Auch hat er die folgenden Grade als seine Grenzen, nämlich:

In ♈, 1, 2, 3, 4, 5, 6.

In ♉, 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22.

In ♊, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14.

In ♋, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13.

In ♌, 20, 21, 22, 23, 24, 25.

In ♍, 14, 15, 16, 17, 18.

In ♎, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19.

In ♏, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14.

In ♐, 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8.

Im ♑, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19.

In ♒, 21, 22, 23, 24, 25.

In ♓, 9, 10, 11, 12, 13, 14.

In diesen Graden steht er in seiner Facie oder Dekanat:

In ♊, 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10.

In ♌, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20.

In ♎, 21, 22, 23, 24, 25, 26, 27, 28, 29, 30.

In ♑, 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10.

In ♓, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20.

Er ist für ungefähr 120 Tage rückläufig und fünf Tage lang in der ersten stationären Phase bevor er rückläufig wird, und vier Tage in seiner zweiten stationären Phase bevor er direkt läuft.

NATUR Er ist ein Tagplanet, männlich, mässig heiss und feucht, luftig, sanguin, das grosse Glück, Urheber von Mässigkeit, Bescheidenheit, Nüchternheit, Gerechtigkeit.

BENEHMEN & HANDELN WENN ER GUT GESTELLT IST Dann ist er grossmütig, treu, schamhaft, ehrenhaftes Streben in grossen Angelegenheiten, in allen seinen Tätigkeiten ein Liebhaber von fairen Geschäften, seht sich danach, den Menschen Nutzen zu bringen, macht glorreiche Dinge, ehrenvoll und gottesfürchtig, lieblich und freundlich im Gespräch, herrlich nachsichtig zu seiner Frau und Kindern, ehrfürchtig vor alten Menschen, ein grosser Helfer der Armen, erfüllt von Nächstenliebe und Frömmigkeit, grosszügig, gemeine Handlungen hassend, gerecht, weise, gescheit, dankbar, tugendhaft. Wenn also Jupiter der Signifikator irgendeiner Person in einer Frage oder der Herrscher des Aszendenten einer Nativiät und gut gestellt ist, kann man ihn nach den obigen Eigenschaften beurteilen.

WENN ER SCHLECHT GESTELLT IST Wenn Jupiter unglücklich ist, verschwendet er sein väterliches Erbe, leidet unter den Täuschungen anderer, heuchlerisch religiös, störrisch, streng im Einhalten falscher religiöser Grundsätze, ignorant, nachlässig, unangenehm seinen Freunden gegenüber, ein plumper und stumpfer Geist, abtrünnig, setzt sich in allen Arten von Gesellschaften selbst herab, beugt und macht sich klein wo es nicht nötig ist.

KÖRPERBAU Er kennzeichnet eine aufrechte, gerade und grosse Gestalt; brauner, rötlicher und herrlicher Teint, eine ovales oder langes Gesicht, und es ist voll und fleischig; eine hohe Stirn, grosse graue Augen, weiches Haar und auf eine Art kastanienbraun, ein voller Bart, grosser und tiefer Bauch, kräftig proportionierte Oberschenkel und Beine, lange Füsse; sie sind der unansehnlichste Teil seines ganzen Körpers; im Sprechen ist er nüchtern und gewichtig.

WENN ER ÖSTLICH STEHT Die Haut ist reiner, sein Teint honigfarben oder eine Mischung aus Weiss und Rot, Sanguin, rötliche Farbe, grosse Augen, der Körper fleischiger, meist mit einem Muttermal oder Narbe am rechten Fuss.

WENN ER WESTLICH STEHT Ein reiner und schöner Teint, kleinere Gestalt, hellbraunes Haar oder dunkles flachsblond, glatt, kahl um die Schläfen oder die Stirn.

QUALITÄTEN DER MENSCHEN Er kennzeichnet Richter, Senatoren, Staatsräte, Männer der Kirche, Bischöfe, Geistliche, Priester, Kardinäle, Kanzler, Doktoren des zivilen Rechts, junge Gelehrte und Studenten an Universitäten und Akademien, Anwälte. Tuchmacher, Wollhändler.

KRANKHEITEN Brustfellentzündung, alle Krankheiten der Leber, des linken Ohres, Schlaganfälle, Lungenentzündungen, Herzrasen- und Zittern, Krämpfe, Schmerzen der Wirbelsäule, alle Krankheiten die in den Venen oder Rippen liegen und jene, die aus Verderben von Blut entstehen, Mandelentzündungen, Blähungen, jede Fäulnis des Blutes oder Fieber, die aus zu grosser Menge davon entsteht.

GESCHMÄCKER Er regiert die Süsse oder wohlduftende Gerüche; oder die Gerüche die nicht übertrieben oder aufdringlich sind.

FARBEN Meergrün oder Blau, Purpur, aschfarben, Gelb und Grün gemischt.

KRÄUTER Nelken und Nelkenzucker, Muskatblüte, Muskatnuss, Levkoje, die Erdbeere, Frauenminze, Betonie, Tausendgüldenkraut, Flachs, Wasserpfeffer, Erdrauch, Lungenkraut, Gauchheil, Beinwell, Oregano, Rhabarber, Braunelle, Borretsch, Weizen, Nachtkerzengewächse, Rundblättriges Hasenohr, Duftveilchen, Besenrauke, Leberblümchen, Basilikum, Granatapfel, Pfingstrose, Süssholz, Minze, Mastix, Gänseblümchen, Mutterkraut, Safran.

PFLANZEN UND BÄUME Kirschbaum, Birke, Maulbeere, Korallenbaum, Eiche, Berberitze, Olivenbaum, Stachelbeere, Mandelbaum, Gemeiner Efeu, Manna-Esche, Muskatnussbaum, Weinrebe, Feigenbaum, Gemeine Esche, Birnbaum, Haselnussbaum, Rotbuche, Kiefer, Rosinen.

TIERE Schaf, Hirsch, Reh, Ochse, Elefant, Drache, Tiger, Einhorn; Tiere die sanft und zart sind und dennoch von grossem Nutzen für die Menschen sind, werden ihm zugeordnet.

VÖGEL Der Storch, Schnepfe, Lerche, Adler, Hohltaube, Rebhuhn, Bienen, Fasan, Pfau, die Henne.

FISCHE Der Delphin, der Wal, Schlangenfisch, Wels oder Flusswal.

ORTE Er erfreut sich in oder in der Nähe von Kirchenaltären, öffentlichen Versammlungen, Synoden, Zusammenkünften, an Orten die sauber und niedlich sind, in Garderoben, an Gerichtshöfen, Oratorien.

MINERALE & STEINE Zinn, Amethyst, der Saphir, der Smaragd, Hyazinth, Topas, Kristall, Bezoar, Marmor, und dass was wir in England als Sandstein bezeichnen.

WETTER Gewöhnlich produziert er Heiteres Wetter, angenehme und heilsame Nordwinde, und lindert durch seine sanften Strahlen schlechtes Wetter, das von vorhergehenden bösartigen Planeten verursacht wurde.

WINDE Er beherrscht den Nordwind, den Teil der nach Osten tendiert.

ORBIS Seine Strahlung oder Orbis beträgt neun Grad vor und nach einem seiner Aspekte.

ENTWICKLUNG Er herrscht über den zweiten und zehnten Monat, sein richtiger Platz im Menschen ist die Leber, und in den Elementen herrscht er über die Luft.

JAHRE Seine meisten Jahre sind 428. Sein höchstes Alter 79. Sein mittleres Alter 45. Sein geringstes 12.

ALTER Menschen im mittleren Alter, oder in der vollen Urteils- und Entscheidungskraft.

KLIMA Er herrscht über das zweite Klima.

LÄNDER Babylon, Persien, Ungarn, Spanien, Köln.

ZAHL Die Zahl drei ist ihm zugeordnet.

ENGEL Zadkiel.

WOCHENTAG Donnerstag, und er herrscht über die erste Stunde nach Sonnenaufgang, und die achte; die Dauer der planetarischen Stunde weiss man durch den Sonnenaufgang und die nachfolgende Tabelle.

Alle Planeten ausser Mars sind Freunde von Jupiter. Beim Sammeln von allen Pflanzen, die Jupiter zugeordnet sind, achte darauf, dass er sehr stark gestellt ist, entweder essenzielle oder akzidenzielle Würden hat, und der Mond im guten Aspekt zu ihm steht, und wenn es möglich ist, lass den Mond in Jupiter`s Würden sein, usw.